FHR-Prüfungstermine

Folgende Prüfungstermine für die FHR-Prüfungen werden in Analogie zur Verschiebung der Abiturprüfungstermine festgelegt:

Montag, 18.05.2020 Deutsch
Dienstag, 19.05.2020 Profilfach des Bildungsgangs
Montag, 25.05.2020 Englisch
Dienstag, 26.05.2020 Mathematik

Die Termine für alle weiteren schulindividuellen Berufsabschlussprüfungen legen die Schulleitungen eigenverantwortlich im Zeitraum zwischen dem 27.04.2020 und dem 20.06.2020 fest.

Die Zeugnisausgabe erfolgt am 26.06.2020.

Planspiel der Konrad-Adenauer-Stiftung

“Wer morgen nicht in der Diktatur leben will, muss sich heute für die Demokratie einsetzen.“

Eine Punkband will auftreten, die Location ist klar – eine entwidmete Kirche. Und – was ist das Problem?  Bei uns heute gibt es keins. Anfang der 80er Jahre in der DDR fast eine Unmöglichkeit. Die SED (Sozialistische Einheitspartei) verweigert nicht nur die Genehmigung des Events, sondern lässt die Mitglieder der Band auch von der STASI (Staatssicherheit) ausspionieren. Am Ende gibt es keinen Auftritt und keine Punkband mehr.

Aufgeteilt in drei Gruppen (Punkband, SED, STASI – das sind die vorgegebenen Einheiten des Planspiels) haben die Verwaltungsklassen V18 a/b unter Anleitung von drei Referenten der Konrad-Adenauer-Stiftung (Uwe und Birgit Hillmer sowie Hanjost Dörken) diese Geschichte, die auf einem realen Ereignis beruht, in einem Planspiel durchgespielt.

Das einhellige Fazit am Ende: Die Freiheiten in unserer Demokratie sind nicht so selbstverständlich, wie wir sie in unserer offenen Gesellschaft erleben. Marie formulierte es zum Schluss so, die Aussage eines Zeitzeugen aufgreifend: “Wer morgen nicht in der Diktatur leben will, muss sich heute für die Demokratie einsetzen.“

Schülerkryptotag 2020 an der Universität Paderborn

Die Schüler*innen der GI18a konnten das Klassenzimmer verlassen und einen Tag als Student*in der Uni-Paderborn erleben.

Im Hörsaal O1 wurde ihnen die Geschichte, die Aufgaben und die Ziele der modernen Kryptographie von Prof. Dr. Blömer im Vorlesungsstile vermittelt. Anschließend konnte die Schüler*innen ihr neu gewonnenes Wissen in den Poolräumen praktisch anwenden. Vielen Dank an die Uni PB für das leckere Mensa-Essen und den tollen Tag!

Die Kryptographie ist eines der faszinierendsten Gebiete der Informatik und der Mathematik. Sie ist die Wissenschaft der Geheimschriften, d.h. der Verschlüsselung von Nachrichten. War sie früher eine Domäne von Militärs, Geheimdiensten und Diplomaten, ist die Kryptographie heute eine Schlüsseltechnik moderner Kommunikation. So wird sie in vielen Bereichen des täglichen Lebens eingesetzt, ohne dass wir uns dessen immer bewusst sind: z.B. wenn wir mit der EC-Karte bezahlen oder zu Hause ins Internet gehen.

Staatlich geprüfte Betriebwirte erfolgreich entlassen

Nach einer 3,5-jährigen berufsbegleitenden Weiterbildung in der Fachschule für Wirtschaft am Berufskolleg Schloss Neuhaus haben 51 Absolventen/-innen erfolgreich ihr Fachschulexamen bestanden und dürfen sich von nun an „Staatlich geprüfte Betriebswirte“ nennen.

Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter Hr. Matthias Groß, lobte dieser in seiner Rede das Durchhaltevermögen und die hohe Motivation der Absolventen und betonte, dass die ausgebildeten Betriebswirte nicht nur auf der fachlichen sondern auch auf der persönlichen Ebene eine Bereicherung für jedes Unternehmen darstellen. Auf humorvolle Weise brachte er den Abschluss der jungen Führungskräfte in Verbindung mit dem Austritt der Briten aus der EU.

Bildungsgangleiterin Frau Tanja Groddeck gab als Impuls den Studierenden mit auf den Weg, wie sich die Arbeitswelt im Zeitalter der Digitalisierung verändern wird und welche Kompetenzen zukünftige Führungskräfte in einer Leitungsposition benötigen. Anstatt sich aus Angst vor Fehlentscheidungen an alten Strukturen festzuhalten, stehen vielmehr der Innovationsgeist und der Mut, sich auf Neues einzulassen im Vordergrund. Zentrale Werte sind hier Vertrauen und Wertschätzung der Mitarbeiter, Teamarbeit, eine positiv behaftete Fehler- und Feedbackkultur, flache Hierarchien und agile Arbeitsweisen.

Die Klassensprecher/-innen ließen die Highlights der Fachschulzeit wie das Orientierungswochenende, die Studienfahrt nach Amsterdam oder die Teilnahme am Rhetorikseminar noch einmal Revue passieren und bedankten sich bei dem Bildungsgangteam für die gemeinsame Zeit und die Unterstützung. Besonders die praxisorientierten Projektarbeiten wie die Entwicklung eines Personalmarketingkonzeptes für die Bad Driburger Knappschaftsklinik, die Entwicklung eines B2B-Konzeptes für das Pollux Paderborn oder das Konzept zur Steigerung des Umsatzes und Bekanntheitsgrades der Sälzer Schreibwelt prägten die vergangene Fachschulzeit. Nach feierlicher Übergabe der Fachschulexamens und Ehrung der Prüfungsbesten, klang die Feier mit einem Get-together und interessanten Gesprächen aus.

Die Fachschule für Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft ist die höchste nicht-akademische Weiterbildungsmöglichkeit im Bereich Betriebswirtschaft in Deutschland entsprechend der Niveaustufe 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens und bereitet Angestellte im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung branchenübergreifend auf die Übernahme von Führungsaufgaben vor.

Haben auch Sie eine Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau absolviert und Interesse an einer qualifizierenden Weiterbildung? Haben Sie Lust, Ihre beruflichen Aufstiegschancen zu verbessern und einen staatlich geprüften Abschluss als Betriebswirtin bzw. Betriebswirt zu erlangen? Dann freuen wir uns, Sie individuell zu beraten. Besuchen Sie uns im Berufskolleg Schloß Neuhaus und vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Groddeck unter t.groddeck@bksn.de. Bis Mitte März können Sie uns auch ohne Termin dienstags und donnerstags von 16:00 Uhr – 17:30 Uhr besuchen. Wir freuen uns auf Sie!

 

Workshoptag und Azubipilot

Ende Januar gab es am BKSN zwei Highlights in einer Woche. Nach dem Workshoptag zur Berufsorientierung am Mittwoch, den 29. Januar konnten die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag beim Azubipilot ihr Erlerntes ausprobieren und vertiefen. Beim Azubipilot, der dieses Mal unter dem Motto „Azubis werben Azubis“ stand, konnten sich die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Ausbildungsberufe informieren, Kontakte knüpfen oder einen Praktikumsplatz finden. Zahlreiche Firmen aus unterschiedlichen Bereichen, wie Handel, Versicherungen, Industrie, Banken, Verwaltung, Gesundheit, Recht und andere mehr waren mit ihren Auszubildenden in unserer Schule vor Ort und haben unsere Schülerinnen und Schüler umfassend informiert. Wir bedanken uns herzlich bei allen Unternehmen und Organisationen für die hervorragende Unterstützung und insbesondere für die tolle Mitarbeit beim Workshoptag bei folgenden Partnern: Brillux GmbH &Co. KG, Debeka Versicherung – Bausparen, Diebold Nixdorf Systems GmbH, InVia, Paderborn, Bertelsmann, Gütersloh, Stadt Paderborn, Volksbank Brilon Büren Salzkotten eG, Swiss-Life, IHK Paderborn, VerbundVolksbank OWL eG, Westfalen Weser Energie GmbH, Agentur für Arbeit und die Bundeswehr.

 

 

KMK-Fremdsprachenprüfung

Letzte Woche übergab Schulleiter Matthias Groß gemeinsam mit den Englischlehrerinnen Ulrike Heinich und Renate Reppekus-Himmelreich 24 Zertifikate an die Auszubildenden im Bereich Büromanagement.
Besonders stolz war der Schulleiter, weil sich die Auszubildenden dieser Fremdsprachenprüfung freiwillig unterziehen und das BKSN die Höchstanzahl der Vorjahre nochmals übertreffen konnte. Darüber hinaus mit hervorragenden Ergebnissen. Acht Prüflinge konnten nach dem IHK-Schema ein „sehr gut“ für sich verzeichnen, allen voran Cassandra Perry mit 98,5 von 100 Punkten im schriftlichen Teil und 30 von 30 Punkten in der mündlichen Prüfung.
Well done and congratulations!

Der Slam-3-Kampf – Finale am Mittwoch

Einen äußerst fairen und abwechslungsreichen Wettstreit um den Einzug ins Slam-3-Kampf-Finale lieferten sich am 28. Januar 2020 drei Teams aus Schulen des Kreises Paderborn. Schüler*innen des Liebfrauengymnasiums (Büren), des Gymnaisums Sankt Michael (Paderborn) und des Berufskollegs Schloß Neuhaus präsentierten vor 150 Zuschauer*innen selbst komponierte Musik, Poetry-Slam Texte sowie in Eigenregie entwickelte Kurzfilme. Neben klassischen Instrumenten wie Violine, Piano und Gitarre wurden mehrstimmiger Gesang sowie eine Rock- und Popkomposition geboten. In den Texten wurde über Shopping-Erlebnisse und der Suche nach dem Glück philosophiert und die Filme präsentierten einen misslungenen Amoklauf in Slapstick-Manier, eine Entführung in der Zukunft und ein Downhill–Video zu fetziger Musik vor Paderborner Kulisse. Ein Theaterstück in der freien Kategorie ergänzte gekonnt die drei vorgegebenen Kategorien Musik, Text und Film.
Und es war mächtig spannend: Nach der dritten Kategorie hatten alle drei Schulen die gleiche Punktzahl, so dass die Entscheidung erst in der vierten freien Kategorie gefallen ist. Hauchdünn konnte sich das BKSN-Team dort durchsetzen. Ein Teammitglied beschrieb den Abend so: „Es waren viele Talente zu sehen, welche ihr Bestes gaben, um ihre Schule zum Sieg zu führen. Aber nicht nur darauf kam es an diesem Abend an, sondern auch darauf, dass wir uns mit den anderen Teams über unsere Erfahrungen austauschen konnten und die Chance hatten, neue Kontakte zu knüpfen.“ Hier noch ein kleines Video zu dem wirklich coolen Abend: http://bit.ly/38dkWLG

Lust aufs Finale?
Datum: 12.02.2020
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Kulturwerkstadt Paderborn
Eintritt: 3 € (Reservierung richten an: strack@lektora.de); Abendkasse 5 € bzw. 8 €

Es treten an:
Städtisches Gymnasium (Löhne)
Evangelisch Stiftisches (Gymnasium)
Berufskolleg Schloß Neuhaus (Paderborn)

Crash-Kurs NRW am 12.02. im BKSN

Im Rahmen eines landesweiten Pilotprojekts wurde dieses Präventionsprogramm von der Kreispolizeibehörde Paderborn im Jahr 2009 erstmals eingesetzt und wird nun als zentrale Verkehrssicherheitskampagne der Polizei NRW landesweit von allen Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen unter der Bezeichnung „Crash-Kurs NRW“ umgesetzt. Die Akteure des Programms (Mitarbeiter der lokalen Feuerwehr, Polizei, Opferschutz) verdeutlichen in einer ca. zweistündigen Vorstellung mit Hilfe von Filmen und Vorträgen die Ursachen und Folgen von Verkehrsunfällen. Durch die Darstellung und Dokumentation realer schwerer Unfälle mit Toten und Verletzten soll bei insbesondere jungen Verkehrsteilnehmer der Zielgruppe der Fahrranfänger Betroffenheit hervorgerufen werden. Die Vermeidbarkeit der Unfälle und deren Ursachen werden möglichst authentisch u.a. durch Verunfallte dargestellt. Das Präventionsprojekt wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert.
Termin: Mittwoch, 12. Februar 2020 im BKSN-Forum

Anmeldeberatung am 1. Februar

Am 1. Februar 2020 findet im Berufskolleg Schloß Neuhaus der Beratungs- und Anmeldetag statt.

Eine Anmeldung setzt voraus, dass die potentiellen neuen Schülerinnen und Schüler in einem persönlichen Beratungsgespräch über die Möglichkeiten innerhalb des Bildungsangebots beraten werden.

Dafür stehen kompetente Gesprächspartner an dem Samstagvormittag in dem Zeitraum 9 -13 Uhr zur Verfügung. Fortgesetzt wird die Anmeldeberatung dann vom 3. bis 14. Februar 2020 in der Zeit von 14:30-16:00 Uhr.

Zurzeit besuchen rund 1800 Schülerinnen und Schüler das BKSN, davon je zur Hälfte in der klassischen Berufsschule und in weiteren Bildungsgängen der Sekundarstufe II. Neben der zweijährigen Berufsfachschule und Fachoberschule, die zur Fachhochschulreife führen und einen idealen Start in eine Ausbildung und Studium ermöglichen, bietet das Berufskolleg darüber hinaus eine gymnasiale Oberstufe an.

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass von den rund 2,9 Millionen Studierenden in Deutschland rund 330.000 wirtschaftliche Studiengänge besuchen. „Ein Einstieg in ein Wirtschaftsstudium ist mit einem kaufmännischen Schulabschluss, sei es in der Höheren Handelsschule oder im Beruflichen Gymnasium leichter“, erklärt Matthias Groß, Schulleiter des Berufskolleg Schloß Neuhaus. Wie wichtig berufliche Kenntnisse sind, weiß er aus eigener Erfahrung. „Unser Sohn hat die allgemeine Hochschulreife am Berufskolleg erworben und studiert jetzt erfolgreich im Masterstudiengang Engineering“.

Für den Bildungsgang der Fachschule gibt es übrigens besondere Anmeldezeiten:

Im Zeitraum 03.02.2020 – 12.03.2020, Dienstag und Donnerstag, jeweils 16:00 Uhr – 17:30 Uhr.

 

BKSN besucht Theaterstück „Jugend ohne Gott“

Die Fachschaft Deutsch des Berufskollegs Schloß Neuhaus hat Ende Januar einen Besuch des Theaterstücks „Jugend ohne Gott“ im Theater Paderborn organisiert. Mit insgesamt 13 teilnehmenden Klassen, die sich aus den Bildungsgängen der Höheren Handelsschule, des beruflichen Gymnasiums sowie der Verwaltungsfachangestellten zusammengesetzt haben, war die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler enorm.

Das Stück „Jugend ohne Gott“, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth, thematisiert den entsetzlichen Umgang mit Minderheiten in den totalitären Zeiten des Dritten Reiches. Die Inszenierung hat den Schülerinnen und Schülern jedoch gleichzeitig vor Augen geführt, dass Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus auch gegenwärtig zu beobachten sind. Folglich braucht es eine Jugend, die vorgefertigte Denkmuster hinterfragt und jeder Form von Vielfalt offen gegenübersteht. Deshalb ist es erfreulich zu sehen, dass das Theater Paderborn sowie die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Schloß Neuhaus beim Aufbrechen ausländerfeindlicher und homophober Einstellungen partizipieren.