Lost in Amsterdam

Studienfahrt der Höheren Handelsschule nach Amsterdam

Am letzten Montag sind vier Oberstufenklassen der Höheren Handelsschule (HM21a, HB21a, HB21b, HB21c)  zu einer viertägigen Klassenfahrt in die niederländische Hauptstadt Amsterdam aufgebrochen. Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Orientierung in dieser Großstadt. Beim zweistündigen Stadtrundgang lernten die SuS den Stadtkern von Amsterdam kennen. Im jüdischen Viertel erkundeten sie die Synagoge sowie das dazugehörige Museum und erfuhren viel über den jüdischen Einfluss auf die Stadtentwicklung. Abgerundet wurde der Tag mit einer Fährfahrt zum A’DAM Lookout mit einem spektakulären Ausblick über das einzigartige Stadtbild.

Im weiteren Verlauf der Fahrt durfte natürlich eine Grachtenfahrt durch die Kanäle Amsterdams nicht fehlen. Last but not least wurde noch das größte Wissenschaftsmuseum der Niederlande, das NEMO Science Museum, besucht.

Zufrieden und mit vielen neu gewonnenen Eindrücken traten dann am Donnerstagvormittag 67 Schüler:innen und 5 Lehrer:innen (Frau Heinemann, Herr Kuhlenkamp, Frau Gonchar, Herr Spitzbarth und Herr Pahl) die Rückreise an.

Zusatzqualifikation „Kaufmann/Kauffrau International“

Zusatzqualifikation „Kaufmann/Kauffrau International“ für 27 Auszubildende des BKSN

Im Rahmen einer Kooperation mit der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer und mit Unterstützung der Europäischen Union schickte das Berufskolleg Schloß Neuhaus vom 13.06. – 01.07.2022 insgesamt 27 Auszubildende aus den Bereichen Bank, Verwaltung und Büromanagement zu einem dreiwöchigen Aufenthalt nach Irland an die Dublin Business School.
In einer Feierstunde konnte Herr Groß am 13.09.2022 allen Absolventen das Zertifikat über den erfolgreichen Erwerb der Zusatzqualifikation „Kaufmann/Kauffrau International“ überreichen. Er lobte das freiwillige Engagement der Auszubildenden im Zuge immer weiter fortschreitender Internationalisierung, stellte aber auch die Bereitschaft der Ausbildungsbetriebe positiv heraus, ihre Auszubildenden für dieses Erasmus+ Programm freizustellen.
Im Rahmen der Zusatzausbildung stand in dem Unterricht durch Muttersprachler nicht nur die Ausweitung der Sprachkompetenz im Vordergrund, sondern neben Einblicken in die lokale Arbeits- und Geschäftswelt auch die Verbesserung von Kommunikationsstrategien. Weitere Themengebiete waren das europäische und irische Recht. Abgerundet wurde das Programm durch Exkursionen und Fachvorträge.

Wir gratulieren allen Teilnehmern herzlich zu dem großartigen Erfolg.

Berufliches Gymnasium bei Claas

Die GI20a und GI21a waren heute (30. August) bei CLAAS in Harsewinkel, um sich über Ausbildungsmöglichkeiten (technischer/kaufmännischer Schwerpunkt) und duale Studiengänge zu informieren, die das Unternehmen anbietet. Darüber hinaus haben die interessierten SuS einen Einblick in die Produktionsprozesse im Rahmen einer Werksführung bekommen. In Harsewinkel werden u. a. Mähdrescher und Feldhäcksler hergestellt. Vielen Dank an Claas für die sehr informativen Einblicke.

Verwaltungsfachangestellte in Berlin

Nach zwei coronabedingten Verschiebungen konnten die Verwaltungsfachangestelltenklassen V20a und V20b am 17.08. 2022 endlich ihre Studienfahrt nach Berlin antreten. Pünktlich um 8:00 Uhr ging es mit dem Reisebus los. Nach ca. 6 Stunden Fahrt (fast ohne Stau) erreichten wir Berlin. Und schon wartete die erste „Sehenswürdigkeit“ auf uns, auf die uns der Busfahrer allerdings aufmerksam machen musste, weil wir sonst diese europaweite Einmaligkeit übersehen hätten: Ein Drive-In Briefkasten für Autofahrer.

Nach einigen weiteren Minuten Busfahrt durch Berlin Mitte war nun das Aletto Hotel Potsdamer Platz erreicht, welches für die nächsten drei Tage unsere Unterkunft werden sollte. Nach einem kurzen „Einleben“ im Hotel, dem Erkunden der Dachterrasse und einigen bei dem warmen Wetter nötigen Erfrischungsgetränken stand der erste Programmpunkt, der Besuch des Denkmals für die ermordeten Juden Europas, an. Dieses war fußläufig erreichbar, sodass dort nach einem kurzen Spaziergang durch die Stadt bei einer Erkundung des Denkmals eigene Eindrücke gesammelt werden konnten. Der Rest des Tages konnte frei gestaltet werden, was viele Gruppen dazu nutzten, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Am Donnerstag stand der Besuch des jüdischen Museums auf dem Programm.
Aufgeteilt in drei Gruppen wurden wir durch das Museum geführt. Neben dem jüdischen Leben in Deutschland wurde auch auf die Architektur des Gebäudes mit ihren symbolischen Bezügen zur Schoa eingegangen.

Abends hieß es dann „Bühne frei!“ für die Darsteller der Shakespeare Company Berlin. Auf der 2022 als Open-Air-Theater errichteten Freilichtbühne aus Holz (dem Globe-Theater in London nachempfunden) saßen wir wie zu Shakespeares Zeiten auf einer halbrunden Tribüne, und verfolgten das Drama „Der Kaufmann von Venedig“. Hierbei spielte das Wetter, entgegen allen Erwartungen, noch bis zum Ende des Stückes mit, sodass erst der Rückweg zum Bus durch einen starken Regenschauer für eine (ungewollte) Abkühlung sorgte.

Am letzten Tag ging es mit der M5 zur Gedenkstätte Hohenschönhausen.  Zeitzeugen führten durch das ehemalige Stasi-Untersuchungsgefängnis, das seinerzeit auf keiner Berlinkarte zu finden war. Besonders bewegend war für uns, als sie im anschließenden Gespräch von ihrer Zeit als Insasse des Untersuchungsgefängnisses berichteten. Beeindruckt waren wir auch, dass sie bereit sind, ihre Erfahrungen weiterzugeben, auch wenn das manchmal emotional sehr belastend sei, wie ein Zeitzeuge anmerkte. Aber es sei wichtig, damit uns klar sei, wie wichtig Demokratie und Meinungsfreiheit seien, für die es sich immer einzusetzen gelte.

Den letzten Abend ließen wir gemeinsam auf der Terrasse des Hotels ausklingen. Die Tage waren wie im Flug verflogen. Viel Wissenswertes haben wir mitgenommen und wir sind als Klassengemeinschaft nochmals ein Stück zusammengewachsen.

Verkehrssicherheitstag ein voller Erfolg

Vielen Dank an die verschiedenen Verkehrssicherheitsberater, die heute am Berufskolleg Schloss Neuhaus mit vielen Infoständen, Simulationen und weiteren anschaulichen Attraktionen für ein wichtiges Thema sensibilisiert haben.

Einen Bericht gibt es auch bereits auf der Seite der Polizei: https://bit.ly/3dYawYp

Teamtraining

Teamtraining für die neuen Bachelor Studentinnen und Studenten

Zum Semesterstart fand für unsere neuen Studierenden der Fachschule für Wirtschaft ein spannendes zweitägiges Outdoor-Training mit Unterstützung der Seilschaft aus Arnsberg statt. Begleitet wurden die Studierenden von Frau Ganser, Herrn Floren, Frau Klüner und Frau Groddeck.

Unterschiedliche herausfordernde Aktivitäten wurden von den angehenden Führungskräften eigenverantwortlich im Team bewältigt. Hier ging es darum, vorhandene Fähigkeiten in dem Team zu erkennen, wertschätzend zu kommunizieren und sich als Team neue Kompetenzen anzueignen, die dabei helfen, ein vorgegebenes Ziel bestmöglich zu erreichen. 

Hierbei spielen die innere Haltung und Werte des einzelnen Teammitglieds eine große Rolle, welche im Teamtraining zum Vorschein kommen. Dies trägt entscheidend dazu bei, die Zusammenarbeit im Teams während der gemeinsamen Fachschulzeit, sondern auch darüber im Beruf mit unterschiedlichen Persönlichkeiten zu verbessern.

Wir wünschen allen Studierenden einen guten Start in die dreieinhalbjährige Fachschulzeit auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss „Bachelor Professional in Wirtschaft“.

Verkehrssicherheitstag am 25. August 2022

Um möglichst vielen jungen Verkehrsteilnehmern Impulse zum rücksichtsvollen und sicheren Verhalten im Straßenverkehr zu geben, wird am 25.08.22 wieder ein Verkehrssicherheitstag am BKSN durchgeführt.

In  Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Paderborn, der Landesverkehrswacht, den Verkehrswachten, der Feuerwehr Paderborn, dem THW sowie dem Kreis Bauhof wird die Veranstaltungsreihe Crashkurs NRW erfolgreich umgesetzt. Es besteht die Möglichkeit, durch praktische Erfahrungen an rund 20 Stationen das eigene Verhalten im Straßenverkehr zu überprüfen und zu verändern. Die Demonstration der Rettungskette nach schwerem Verkehrsunfall wird ein Höhepunkt der Veranstaltung.

Der Landrat des Kreises Paderborn, Herr Rüther, wird den Verkehrssicherheitstag um 08:00 eröffnen.

Wir freuen uns auch darauf, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloß Neuhaus  als Gäste bei uns herzlich zu begrüßen.

Workshoptage für HH-Oberstufe

Direkt zum Start in das neue Schuljahr bietet das BKSN zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Oberstufe der Höheren Handelsschule verschiedene Workshops zu u.a. Themen wie „Fake News in Social Media“ an.

Die verschiedenen Veranstaltungen laufen von Montag bis Mittwoch.

Einschulung SJ 2022/23

Mittwoch, 10.08.22
08:00 Uhr Berufsschule 8:00 Uhr
08:45 Uhr Handelsschule Typ 1
09:30 Uhr Handelsschule Typ 2
10:30 Uhr Höhere Handelsschule (Unterstufe)

Donnerstag, 11.08.22

07:45 Uhr Höhere Handelsschule (Oberstufe) regulärer Schulstart
18:00 Uhr Fachschule

Alle Einschulungsveranstaltungen finden im Forum statt.

Klassenfahrt der FS20b nach Köln

Das Schuljahr der Fachschulklasse FS20b endete mit einer Klassenfahrt nach Köln – gemeinsam mit Frau Ullrich und Herrn Floren.

Dort starteten die Studierenden mit einer Betriebsbesichtigung bei der BENTELER Automobiltechnik GmbH Standort Köln. Weitere schönen gemeinsame Aktivitäten und Stadterkundungen rundeten die Fahrt ab.