Schulprogramm

Die Grundlage des Schulprogramms ist das erarbeitete Leitbild. Dieses wird, wie alle Elemente des Schulprogramms nicht als statische Größe verstanden, sondern in einem dynamischen Prozess in größeren Zeitabständen angepasst und ergänzt.

Die wesentlichen Inhalte unseres Schulprogramms sind

  • Leitzielkonzept als Grundlage
  • Beschreibung der Profile des BKSN
  • Berufs- und Studienorientierungskonzept
  • Medienkonzept
  • Beratungskonzept
  • Fortbildungskonzept
  • Öffentlichkeitsarbeitskonzept
  • Evaluations- bzw. Qualitätssicherungskonzept
  • Arbeitspläne und Jahresberichte sind Fortschreibungen des Schulprogramms.

Das Berufskolleg Schloß Neuhaus (BKSN) ist ein regional vernetztes kaufmän-nisches Berufskolleg in Paderborn mit rund 102 Kolleginnen und Kollegen sowie 1850 Schülerinnen und Schüler. Rund 1000 Schülerinnen und Schüler werden in den Berufsschulbildungsgängen (Bankauffrau/ Bankkaufmann, Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement, Verwaltungsfachangestellte, Steuerfach-angestellte, zahnmedizinische Fachangestellte, medizinische Fachangestellte sowie Rechtsanwalts-/Notarfachangestellte) unterrichtet. Rund 850 Schülerinnen und Schüler besuchen die Vollzeitbildungsgänge zweijährige Berufsfachschule (Höhere Handelsschule), einjährige Berufsfachschule (Handelsschule) sowie das Berufliche Gymnasium für Informatik/Mathematik. In den internationalen Förderklassen werden zurzeit 20 geflüchtete Jugendliche beschult.

Abgerundet wird das Bildungsangebot durch die Fachschule für Wirtschaft, in der Berufstätige berufsbegleitend den Abschluss staatlich geprüfte Betriebswirtin bzw. staatlich geprüfter Betriebswirt erzielen können. Der Abschluss ist dem Bachelor gleichgestellt.

Die Ausrichtung des Schulprogramms ist durch die Beruflichkeit geprägt. Ein systematisches Berufs- und Studienorientierungskonzept in der Handelsschule, Höheren Handelsschule und im Beruflichen Gymnasium bereitet die Schülerinnen und Schüler auf eine Berufsausbildung und ein Studium vorwiegend im kaufmännischen Bereich vor. Rund 90 Prozent unserer Absolventinnen und Absolventen absolvieren anschließend eine Ausbildung in einem mittelständisch geprägten Unternehmen. Zehn Prozent der Abgängerinnen und Abgänger studieren nach der allgemeinen Hochschulreife und Fachhochschulreife in einem betriebswirtschaftlichen und informationstechnisch geprägten Studiengang.

Das Berufskolleg Schloß Neuhaus wurde in der Handelsschule für die individuelle Förderung vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein Westfalen ausgezeichnet. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in einem Selbstlernzentrum individuelle Lernstrategien zu vertiefen.

Bildungsgangübergreifend engagiert sich das BKSN als Schule ohne Rassismus, führt jährlich eine Auschwitzfahrt durch und hat mit den Gedenkstätten Wewelsburg und Haus Neuland überregionale Partner im Kulturmanagement. Seit Jahren führen wir Praktika als Auslandsmobilitäten im Rahmen des Programms Erasmus+ durch. Der Austausch auf europäischer Ebene wird verstärkt.

Das BKSN verfügt über 12 dedizierte PC-Räume mit unterschiedlichen Raumlayouts, die weitgehend mit aktuellen PCs ausgestattet sind. Anfang 2016 haben wir sämtliche Klassenräume zunächst um multimediale Lehrerarbeitsplätze (Beamer, Dokumentenkamera) ergänzt. Der bislang letzte Schritt war die Einführung des WLAN. Das WLAN erlaubt die Nutzung schüler- und lehrereigener Geräte im Unterricht (Bring-Your-Own-Device) und auch die Nutzung von schuleigenen Mobilgeräten.

Seit diesem Schuljahr implementieren wir die Office 365 Welt, als Plattform für kollaboratives Arbeiten innerhalb des Kollegiums und mit den Schülerinnen und Schülern. Hier stehen wir am Anfang und erarbeiten zielgruppengerechte Konzepte. Das gesamte Kollegium ist mit iPads ausgestattet.

Wir sind ein modernes und zukunftsorientiertes Berufskolleg mit dem Ziel, selbstständige, selbstbewusste und verantwortungsvolle Absolventinnen und Absolventen auszubilden.

  • Wir unterstützen und beraten unsere Schülerinnen und Schüler individuell auf ihrem Weg zum angestrebten Schulabschluss.
  • Wir begleiten und beraten junge Erwachsene auf ihrem Weg zur gesellschaftlichen Mündigkeit sowie zur beruflichen und interkulturellen Handlungskompetenz.
  • Wir unterstützen und beraten die Schülerinnen und Schüler dabei, in beruflichen, gesellschaftlich oder individuelle relevanten Situationen sachgerecht, individuell und sozial verantwortlich zu handeln.
  • Wir reagieren auf die hohen gesellschaftlichen und beruflichen Herausforderungen in einer globalisierten Arbeitswelt, indem wir diese verständlich in die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler übertragen.
  • Wir entwickeln unser hohes berufliches Know-how, welches die Basis für aktuelles und vielfältiges Lehren und Lernen bildet.
  • Wir verfügen über ein breites Differenzierungsangebot in einem modernen Lernumfeld.
  • Wir stellen den ganzen Menschen in den Mittelpunkt.

 

Wir vermitteln berufliche Handlungskompetenz und fördern lebensbegleitendes Lernen

  • Wir stellen die individuelle Kompetenzentwicklung der Lernenden in den Mittelpunkt.
  • Wir gestalten praxis- und realitätsnahe Lernsituationen.
  • Wir vermitteln beruflich relevantes Wissen
  • Wir schaffen eine wertschätzende Lehr-/Lernatmosphäre.
  • Wir fördern Selbstständigkeit, ganzheitliches Denken, soziales Handeln, gegenseitige Wertschätzung und Toleranz.
  • Wir fördern die Anwendung vielfältiger Handlungs- und Lösungsstrategien.
  • Wir setzen uns für einen sprachsensiblen Fachunterricht ein.
  • Wir initiieren und ermöglichen berufliche Fort- und Weiterbildung auch im internationalen Kontext.

Wir sehen Schule als Lebens- und Arbeitsraum, in dem Begegnung, Teamgeist, Kooperation und Verschiedenheit durch Schüler- und Lehrerengagement gelebt werden.

  • Wir gehen offen und wertschätzend miteinander um.
  • Wir führen kooperativ und transparent.
  • Wir nehmen Anregungen der am Schulleben Beteiligten ernst.
  • Wir machen interkulturelle Vielfalt transparent und erlebbar.
  • Wir machen uns auf den Weg zu einer gesunden Schule.
  • Wir legen Wert auf eine enge Kooperation im Kollegium und sehen das persönliche Gespräch im Vordergrund der Kommunikation.
  • Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler schulisch und persönlich und agieren präventiv.
  • Wir fördern europäische Werte und fremdsprachliche Kompetenz.

Wir kooperieren wertschätzend, transparent und verbindlich.

  • Wir sind bereit zusammenzuarbeiten und respektieren die Beiträge und Grenzen der anderen.
  • Wir sind ehrlich, fair und offen.
  • Wir schaffen ein gutes Betriebsklima.
  • Wir halten uns an Absprachen und Beschlüsse.
  • Wir kennen unsere gemeinsamen Aufgaben und verteilen sie gerecht.
  • Wir informieren regelmäßig über dienstliche und persönliche Belange und Veränderungen.
  • Wir koordinieren bildungsgangübergreifend den Unterrichtseinsatz und die Veranstaltungen.
  • Wir finden Lösungen in persönlichen Gesprächen.

Wir öffnen unsere Schule durch eine gelebte Kooperationskultur.

  • Wir stärken die politische, ökologische, interreligiöse und kulturelle Bildung mit unseren Kooperationspartnern und europäischen Partnerschulen.
  • Wir fördern Praktika in den Vollzeitklassen.
  • Wir führen regelmäßige Betriebsbesichtigungen durch, die wir in den Unterricht integrieren.
  • Wir ermöglichen internationale Begegnungen und Praktika im europäischen Ausland.
  • Wir organisieren Themen- oder Projekttage mit externen Partnern.
  • Wir fördern die Integration unserer Schülerinnen und Schüler mit unseren Kooperationspartnern. (Kreissportbund u.a.)
  • Wir kooperieren im Rahmen der Dachmarke mit den anderen Berufskollegs in Trägerschaft des Kreises Paderborn.
  • Wir stärken die Zusammenarbeit mit anderen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. (Zubringerschulen u.a.)

  

Wir stellen die Qualität unserer schulischen und außerschulischen Arbeit in der Öffentlichkeit dar.

  • Wir informieren umfassend und zeitnah über alle Bereiche unserer Arbeit.
  • Wir überzeugen die Öffentlichkeit, dass die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule einen guten Weg in ihre berufliche Zukunft finden.
  • Wir werden als eigenständiges, kaufmännisches Berufskolleg wahrgenommen.
  • Wir treten einheitlich nach innen und außen auf.
  • Wir erreichen unsere Zielgruppen.
  • Wir binden unsere Schülerinnen und Schüler in die Öffentlichkeitsarbeit mit ein.

 

Wir entwickeln Schule und Unterricht unter dem Aspekt der Transparenz und Verbindlichkeit der Vorgehensweise.

  • Wir verzahnen Unterrichts,- Personal,- und Organisationsentwicklung zu einer erfolgreichen Schulentwicklung.
  • Wir gestalten unsere Personalentwicklung durch regelmäßige, auch europäische Fortbildungen und Personalorientierungsgespräche.
  • Wir nutzen unsere Bildungsgangkonferenzen und unsere pädagogischen Tage für die Unterrichtsentwicklung.
  • Wir gestalten unsere Schul- und Unterrichtsentwicklung in festen Teams.
  • Wir setzen uns verbindliche Ziele.
  • Wir sichern die Qualität unserer Arbeit und evaluieren unsere Zielerreichung.

  

Medienkonzept                         Fortschreibung des Medienkonzepts

Hier finden Sie das Beratungskonzept des BKSN als PDF-Dokument:

Hier finden Sie das Konzept der Studien- und Berufsorientierung des BKSN als PDF-Download

Nachfolgend finden Sie die Schuljahresberichte: