Das Berufskolleg Schloß Neuhaus erhält 30.000 € aus dem Förderprogramm "Schule in der digitalen Welt".

Der kompetente Umgang mit digitalen Medien ist in Zukunft die Grundlage für eine erfolgreiche Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben. Die Schulen müssen Jugendliche und Auszubildende besser auf ein Leben in der digitalen Welt vorbereiten. Neben der technischen Ausstattung benötigen sie dafür die Entwicklung entsprechender Unterrichts- und Medienkonzepte. 

 Das haben der Stifterverband und die Heinz Nixdorf Stiftung erkannt und unterstützen zusammen mit der Osthushenrich-Stiftung das Berufskolleg Schloß Neuhaus mit einer finanziellen Förderung in Höhe von 30.000 Euro. Der Förderbetrag kann für alle Kosten eingesetzt werden, die für die Erstellung oder Umsetzung von Medienkonzepten entstehen. Verbunden mit der Förderung ist zudem die Aufnahme des Berufskollegs Schloß Neuhaus zusammen mit der Universität Paderborn in das Netzwerk "Schule in der digitalen Welt", das im Rahmen des Programms ins Leben gerufen wurde. Im Fokus der Netzwerkarbeit liegt der kollegiale Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Weiterentwicklung der geplanten Formate. Darüberhinaus soll das Netzwerk auch den Dialog zwischen Schulpraxis und Lehramtsausbildung stärken. 

 Das Berufskolleg Schloß Neuhaus erhält zudem eine individuelle Beratung und Projektbegleitung eines Coachingspartners, der über eine hohe Expertise  im Bereich der Schul-, Personal- und Unterrichtsentwicklung in einer digitalen Welt verfügt. Neben Inputs zur Methodik und Didaktik sowie zur Anwendung geeigneter Apps und sonstiger digitaler Möglichkeiten sind moderierte Barcamps zum Wissenstransfer geplant.

https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22557867_Berufskolleg-Schloss-Neuhaus-erhaelt-30.000-Euro-fuer-Digitalisierung.html

Back to Top